Das Madinina Ambiente

Martinique, auf Kreolisch Madinina (Blumeninsel) liegt im Herzen der kleinen Antillen in der karibischen See. Ein kleines Stück Europa mitten in Amerika: die Insel grenzt im Westen an das karibische Meer, im Osten an den Atlantik. Martinique bietet prachtvolle und vielseitige Landschaftsbilder, eine Mischung aus Meer, Bergen und Tropenwald.

Aber die Insel hat noch einen weiteren, weit wichtigeren Schatz: seine warmherzigen und gastfreundlichen Einwohner. Eine gemischte Kultur, die kreolische Küche, karibische Musik, unzählige Möglichkeiten dieses einzigartige Volk kennenzulernen.

nuage de mots clefs martinique

Martinique, wie Sie es noch nie gesehen haben

Martinique, kulturelle Drehscheibe einer reichen und bewegten Geschichte, verspricht Abenteuer pur für Besucher. Neben den Postkartenmotiven wartet die Blumeninsel mit vielen anderen Vorzügen auf. Feste über das ganze Jahr verteilt wie der Karneval, die Tour de Yole (Segelbootrennen), Konzerte und Aufführungen an quasi jedem Abend. Die Ausflugsorte sind unzählig. Tauchen Sie ein in die luxuriöse Natur der Insel in den Gärten von Balata, das Herz eines botanischen Paradieses.

Danach Aufbruch zum rocher du Diamant! Der ehemalige Zufluchtsort von Piraten ist Namensgeber der Gemeinde im Süden der Blumeninsel. Besuchen Sie die Rumbrennerei  der Habitation Clément, ein wahrhaftiges Kulturdenkmal der Insel. Für Sportbegeisterte ist eine Bergwanderung auf den Montagne Pelée ein Muss. Dieser ehemalige Vulkan zerstörte die Stadt von Saint-Pierre. Für alle anderen: Tauchen inmitten von Korallen, Kajak oder Katamaran fahren auf offener See,  Mountainbiken in den Bergen der Insel und vieles mehr.

Gastronomische Voyage

Entdecken Sie die karibische Küche in all ihrer Vielfalt auf Martinique. Überall auf der Insel lassen sich Restaurants mit den besten kreolischen Gerichten finden wie zum Beispiel: überbackene  Kabeljauteigtaschen, Samoussas (Teigtaschen), Hühnchengeschnetzteltes, Garnelen mit Curry, Christophinenauflauf, Kochbananen, Süßkartoffelnpfannkuchen, antillische Blutwurst… und vieles mehr.

Sei es in einer Strandbar oder im richtigen Restaurant, Sie können getrost davon ausgehen, dass alle Produkte frisch sind und die Speisen traditionell zubereitet werden. Und natürlich genau richtig gewürzt! Es ist sehr selten, dass man ein schlechtes Essen im Restaurant erwischt. Für den kleinen Hunger, empfehlen wir unbedingt Kokosnussquark, Aprikosenpudding (aus Früchten der Insel), flambierte Banane oder einheimisches Eis. Martinique ist  Garantie für unvergleichbares Essen und neue kulinarische Entdeckungen.

Ein spannendes Kulturerbe

Auf Martinique findet man noch immer überall Spuren der schwierigen Kolonialzeit. Heute können viele dieser geschichtsträchtigen Orte besichtigt werden und sind elementarer Bestandteil der Kultur der Insel und ihrer Bewohner. Tauchen Sie ein in diese unbekannte Welt, zwischen Rhumkultur, Zuckerrohranbau und Kolonialherren-Häuser.

Martinique ist eine Insel, die sehr viele unterschiedliche Wurzeln hat, allen voran afrikanische, europäische und indische. Und natürlich ist die kreolische Kultur auf den Einfluss der afrikanischen Inselbevölkerung zurückzuführen: Man kann das vor allem an Musik, Tanz und Skulpturen erkennen. Auf Martinique Urlaub zu machen bedeutet die einmalige Chance, dieses reiche Kulturerbe näher kennen zu lernen.